Das Wort "Ehe" ist AUSSCHLIESSLICH für rechtlich verbindliche Verbindungen von Mann und Frau reserviert. Es wird weiter unterstellt, das der Initiator ein ultrakonservatier Christ ist oder völlig ohne Mitgefühl usw. Das Finanzamt rechnet dabei beide Einkommen zusammen und teilt den Betrag. Nur die traditionelle Familie bestehend aus Mann, Frau und eins oder mehreren Kinder muss der Mainstream sein, weil nur sie den Fortbestand unseres Gemeinwesens und des Staates garantiert. Ist es DAS, was man unter dem Schutz der Familie versteht?!? Finanzielle Gründe spielen tatsächlich oft eine Rolle beim Schritt vor den Traualtar. Schnelle Befriedigung des Sexualtriebs welcher Form und mit wem auch immer scheint das außergewöhnliche Angebot zu sein. Die Anweisung "seid fruchtbar und mehret euch.." im Buch Genesis ist eine kollektive Anweisung an die gesamte Menschheit, was nicht heißt, das einzelne Menschen nicht auch anders dispositioniert sein können. Ist es "richtiger" sich und den Alibi-Ehepartner zu belügen? Es muss endlich Schluss sein mit diesem faschistoidem Gedankengut der kath. Fakt ist, dieses Buch ist auch ein Produkt ihrer Zeit und enthält deswegen neben manchen guten Richtwerten auch viel Unwahres. Daraus abzuleiten, dass die kl. Bedrohung für Familie und Gesellschaft geht vielmehr von immer steigendem Leistungsdruck und sozialer Ungerechtigkeit aus. Es gab IMMER homosexuelle Menschen. „Ich finde die Entscheidung für ein Kind viel größer, als die Entscheidung zu heiraten“, sagt die Versicherungsmanagerin. Jahrhunderts zunehmend popularisiert. Wenn alle Ehepaare kinderlos wären... Wenn alle Paare nicht zu 99,9 % sondern zu 100% verhüten würden...Wenn alle Menschen kath. Ein Reizwort genügt offenbar, um in eine Schublade gesteckt zu werden. Und das wird in der Regel auch von den meisten angestrebt, egal ob homo oder hetero. Bei der Sodomgeschichte (Gen. 19) und dem Verbot im Leviticus (Lev. Grundlage eines geordneten Zusammenlebens der Bevölkerung sind die Regeln, die die Regierung schafft. Eure Aufregung-ein Glanzbeispiel dafür,dass diese Kampagne längst überfällig und absolut notwendig ist!!! Die Aktion "Liebe wie du willst" ist Symptom einer Weltsicht, die an das sozialistisch-feministische Ideal anknüpft: Freie Liebe, Abtreibung, Auflösung der Familie, kollektive Erziehung der Kinder. Davon halten Andrea Kotz und Tobias Thalmeir nichts. Am besten noch staatlich verfolgen? Das Wort "Familie" ist NICHT ANWENDBAR auf Paare, egal welcher Art. In Europa wird das westdeutsche Modell aber wohl zum Sonderfall. Wir wollen Steuern sparen. Wenn sich die Gesellschaft endlich toleranter zeigen würde, würde es weniger psychischen Druck auf Homoseuelle geben und weniger Selbstmorde. Man kann doch andersgläubige oder Atheisten, die homosexuell sind, nicht auch an einen religiösen Begriff binden wollen, mit dessen Ursprung sie nichts gemein haben. Die grundsätzliche Existenz zweier Geschlechter besagt nicht, dass die dort gar nicht erwähnte Homosexualität per se illegitim sei. Was ist denn bitteschön (mit den KINDERLOSEN EHEN?!? ich wette, die meisten Pro-Stimmen hier verteidigen das Ehegattensplitting auch für Kinderlose (dann zählen plötzlich andere Argumente, die auch für Homos gelten müssten). April 2011. Aber in unserer Debatte ist die Situation etwas anders: Die Rechte der Minderheiten gehen zu Lasten anderer und der Zukunft der Nation. Also, warum fängt man nicht an was zur Geburtenrate beizutragen, die Gesellschaft und Politik kinderfreundlicher zu gestalten, Familie da zu fördern wo Kinder SIND (! PRO: 1. Bei der Ehe handelt es sich um eine Institution. Miteinander ergänzen sie sich zu einem neuen Ganzen. Wo ist denn da der besondere Schutz der Familie? "Unsere Familien nach der Familie", Mama und Papa leben getrennt, nun haben wir zwei Familien. In Baden-Württemberg gibt … As the family goes, so goes the economy www.mercatornet.com/articles/view/as_the_family_goes_so_goes_the_economy///www.mercatornet.com/articles/view/as_the_family_goes_so_goes_the_economy/" rel="nofollow">www.mercatornet.com/articles/view/as_the_family_goes_so_goes_the_economy/ 2. Die Bibel ist mittlerweile schon 2000 Jahre alt, zur Entstehungszeit hielten die Römer noch Sklaven. Es eine Frechheit zu unterstellen, man wolle keine Kinder... auf der anderen Seite wird dieser Wunsch erschwert (künstliche Befruchtung?!?) Das ist Intoleranz in Reinform... Schwule und Lesben bitte zurück in die Reihe ! Laut der JIM-Studie 2018 nutzen sie PCs (98%), Smartphones (99%) und Tablets (67%) in ihrem Alltag und damit sind solche technischen Geräte … Einige Artikel einer sehr empfehlenswerten Website: 1. * bäume *.*. Die Zahlen zeigen nämlich auch, dass viele das Elternsein testen, bevor sie die Ringe tauschen. Viele Pro-Argumente beziehen sich auf Gott und die Christlichkeit die die "Homo-Lobby" zerstören will. „Wir hätten keine engere Beziehung oder wären eine bessere Familie, wenn wir verheiratet wären“, sagt die 35-Jährige. Die demografische Entwicklung kann ja wohl nicht schuld dieser 5-10% sein!!! b) Ich würde gerne meine Tochter in die Sklaverei verkaufen, wie es in Exodus 21:7 erlaubt wird. Die Zivilehe ist für alle Bürger/innen – innerhalb Ihrer Sekte können Sie das ja anders regeln. Aussterben oder ÜBERbevölkerung?!)! CONTRA: 1. Reflexe sind angeborene Reaktionen auf einen bestimmten Reiz. Gegen andere Ideen zu sein, nützt da gar nichts. Familie soll Familie bleiben: Vater, Mutter, Kinder; und Ehe soll Ehe bleiben: Mann und Frau. Nach dem Zweiten Weltkrieg waren wirtschaftliche Rahmenbedingungen gegeben, die dieses Ideal für immer mehr Paare lebbar machten. Und schließlich ist die Homöopathie, wie ich schon gesagt habe, eine schwierig zu meisternde und aufs Genaueste durchzuführende Heilkunst, die aber unter diesen Voraussetzungen auch sehr hohe Ergebnisse erzielt. Denn vor allem Ehepaare, bei denen einer relativ viel und der andere eher wenig verdient, genießen die Vorteile des Ehegattensplittings. ... die Betroffenen würden sich zurecht wehren. Hm, hat man kein Recht mit seinem/seiner Liebsten zusammenzusein? Schwarze, Frauen, Homosexuelle,... es war und ist immer der gleiche Trick, nämlich die wortwörtliche Auslegung der Bibel. Tim. Die Bibel lehrt vieles, vieles widersprüchliches und während das eine mittlerweile als mittelalterlich (morden usw.) ""Es tut mir Leid um Dich, mein Bruder Jonathan; Du warst mir sehr angenehm, Deine Liebe war mir wohltätiger als die Frauenliebe." Gott hat nach der christlichen Lehre (und auch nach vielen anderen Religionen) den Menschen als sein Ebenbild erschaffen. Eigentlich ist das selbstverständlich!" Insults, defamations and untrue statements of fact are reported. Was an der Diskussioin erstaunt ist, dass gegen Argumente agitiert wird, die in der Kampagne gar nicht vorkommen. es gibt sehr wohl Kinder als auch einen Kinderwunsch in homosexuellen Beziehungen. Zitat: Teil 1 "Das Jugendbildungswerk der Universitätsstadt Gießen und die pro familia Beratungsstellen Gießen und Marburg wollen offensiv dafür eintreten, dass jeder Mensch sein Grundrecht wahrnehmen kann, seine sexuelle Orientierung zu leben und seine sexuellen Beziehungen frei zu wählen, soweit NICHT ANDERE dadurch in ihren Persönlichkeitsrechten verletzt werden. Familienfeindlich ist nicht sich für homosexuelle Jugendliche einzusetzen, sondern sie Homophobie auszusetzen, es könnte nämlich auch das eigene Kind sein! Da ist kein Angriff auf die Ehe, auch wenn man ihn gerne aus welchen Gründen auch immer konstruieren möchte. Mehr und mehr entwickelte sich ein Muster, das auf traditioneller Rollenverteilung basiert: Der Vater ist Ernährer der Familie und somit für den außerhäuslichen Bereich zuständig. „Denn meist tritt einer der beiden Partner beruflich kürzer, und dann zahlt sich die Ehe sehr stark aus.“. Die Bibel verurteilt Partnerschaft zwischen Männern der Gegenwart keineswegs als Sünde, wie Unterzeichner der Petition behaupten. Man stelle sich vor, das würde gemacht... Teil 1: Die Petition, die sich gegen die Kampagne richtet, verfehlt das eigentliche Thema: Die Kampagne richtet sich gegen Homophobie und setzt sich dafür ein, das auch homosexuelle Jugendliche ein Recht haben nicht gemobbt und ausgegrenzt zu werden. Sie sollte ersatzlos gestrichen werden. Eine Gefährdung der kl. Die Konsequenz kann man an der demografischen Entwicklung leicht ablesen. Zitat Teil 3 "Sexuelle Selbstfindung braucht aber für alle eine angst- und vorurteilsfreie Atmosphäre. Gerade junge homosexuelle Menschen finden unter diesen Umständen oft nicht den Mut, sich zu outen oder auch nur mit ihrer Unsicherheit über ihre sexuelle Orientierung anderen anzuvertrauen" Sich den Eltern anvertrauen zu KÖNNEN gehört zu einer intakten Familie! Der Sozialforscher glaubt: „Wenn die Frau finanziell unabhängig ist, ist sie auf die Ehe als Institution weniger angewiesen.“ Deshalb sind besonders in Skandinavien uneheliche Kinder häufig. Doch Familie ist nicht nur Privatsache. Promoting wäre wohl der treffebndere Grund für die Kampagne. Fehlt Ihnen eigentlich jedes Ehrgefühl und jede Empathie gegenüber Ihren Mitmenschen? [Forts. Die Pro- und Contra-Argumente im Überblick. Die Zukunft das Ganzen wird völlig aus dem Auge verloren. Es gibt insbesondere keine "Homo-Ehe". Sie sind meistens sehr freundliche Menschen) scheint mir ziemlich überflüssig, zumal von Staats/Stadt wegen. Das letzte CONTRA-Argument beruht, da kein einzelner wirklich umfassende Erfahrungen haben kann, auf unzulänglichen Statistiken, fragwürdigen Umfragen und … 1, 10) beziehen sich auf sexuelle Ausbeutung von Sklaven in der Antike. David und Jonathan Teil2... Wenn das "keine Rechtfertigung der Homosexualität in der Bibel" sein soll, wieso ist das im Umkehrschluss in Ordnung Schwulen und Lesben mit Rechtfertigung auf die Bibel das Leben zur Hölle zu machen?!? Was soll daran absurd und unverschämt sein Liebe zu erkennen?!? Die Kirche instrumentalisiert den Glauben vieler Menschen um Menschengruppen zu diskriminieren. Verlogen! Kind oder Karriere – Pro und Contra von Karoline Poitz, Psychologin 29. Laut Genesis 1, 27 schuf Gott die Menschen "männlich" und "weiblich"; hebräischer Urtext: Adjektive "männlich" und "weiblich", nicht Substantive "Mann" und "Frau"! Keine Minderheit in Deutschland wird publizistisch und politisch derart massiv unterstützt. Es spricht das Ego an, und nicht die Verantwortung für ein Gegenüber, mit dem man durch gute und schlechte Zeiten des Lebens bis ins Alter geht. Es wird ja niemandem etwas weggenommen. Wer etwas für Familien tun sollte, sollte etwas für Familien tun. Was an der Diskussioin erstaunt ist, dass gegen Argumente agitiert wird, die in der Petition gar nicht vorkommen. 61 Prozent der Babys wurden 2015 im Osten nichtehelich geboren – doppelt so viele wie in den alten Bundesländern. Aber eben jede Art von Familie! Liebe, Familie, Sport und viel mehr. durch ein Miteinander. „Hier war man eher versucht, nichteheliche Geburten einzudämmen, da sie problematisch werden konnten, etwa wegen Erbstreitigkeiten“, sagt Klüsener. Nun wird die Tatsache verdreht und behauptet, man hätte sich nicht mit der Petition befasst... es ist genau umgekehrt! Das Problem sind meine Nachbarn. One big, happy polygamous family? Es geht hier weniger um einzelne Lebensgemeinschaften als darum, dass seit 40 Jahren das Verfassungsgebot, den Bestand des Volkes zu erhalten (Schutz der klassischen Familie und des ungeborenen Lebens) durch die Rechte von Minderheiten und der persönlichen Freiheit ausgehölt wird. Für das Wohle eines Volkes einzutreten bedeutet für seine Fortpflanzen einzutreten.Dies könnte für 2Männer bzw.2Frauen ziemlich schwer sein.Auch wenn die Förderung von Homosex. Schon vor der Geburt fragen sich viele Mütter, ob sie ihren Säugling stillen oder mit dem Baby-Fläschchen ernähren sollen. Das sind mehr als doppelt so viele wie vor 25 Jahren, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden berichtet. Glaubt hier etwa jemand ERNSTHAFT, die Familie sei in Gefahr, da sich Teenies im JUNGEN ALTER plötzlich gegen Familie entscheiden?!? Schwach, nur noch 38 Tage und nicht einmal 0,2%. Auch gegenüber den Medien und egal ob vor oder nach London. obwohl sie dennoch in der gleichen Passage zu finden sind wie das vermeintliche Verbot der Homosexualität, und trotzdem wirft man "als erster den Stein". Die Zivilehe ist KEIN Sakrament und KEINE religiöse Einrichtung und wurde in Deutschland erst ab Mitte des 19. Und damit sind sie keine Seltenheit – das klassische Familienmodell bröckelt. Das Schlechterstellen von homosexuellen Partnerschaften ist kein Gewinn für die von dem Herrn Professor geliebte "Mainstream"-Familie. Schulbildung: Grundschule, weiterführende Schulen und Universitäten sind für jeden Bürger kostenfrei, und das mit Rechtsanspruch. In den neuen Ländern sind unverheiratete Eltern sogar in der Mehrheit. Daher muß es den Politikern doch noch viel mehr daran liegen die Familie mit Vater und Mutter zu stärken, und Pro Familia sollte ihrem Namen `` Für Die Familie`` gerecht werden und diese stärken, damit Verantwortung geschieht, anstatt eine Gesellschaft zu verwässern mit Multimöglichkeiten der Liebe. Und diese Toleranz ist wichtig – genauso wichtig wie die Toleranz - die andere für die (biblische) Ausrichtung ihres Lebens beanspruchen. In einem Jahr soll der kleine Lorenz eine Krippe besuchen, Andrea Kotz möchte dann 25 Stunden arbeiten. Als wichtige Voraussetzung für die Gleichstellung sieht Klüsener die Kinderbetreuung. Davo… der auf den Körper ausgeübt wird. Die Bibel kann man aber nicht wortwörtlich auslegen, vor allem weil in der Originalsprache oft etwas anderes gemeint war (Übersetzungsfehler!).