Lebensjahr vollendet 1. SGB VIII. hilfebedürftige Kinder und Jugendliche sowie deren Eltern und junge Erwachsene. Auf § 89 SGB VIII verweisen folgende Vorschriften: Achtes Buch Sozialgesetzbuch - Kinder- und Jugendhilfegesetz - (SGB VIII) Zuständigkeit, Kostenerstattung Kostenerstattung § 89d (Kostenerstattung bei Gewährung von Jugendhilfe nach der Einreise) 1. Zuschuss einer Gemeinde zum Elternbeitrag für Kinderbetreuung in der Einrichtung ... Pflicht zur Bezuschussung von Beiträgen zu Kindergärten in freier Trägerschaft ... Finanzielle Förderung für eine privat-gewerblich in einem Stadtgebiet betriebene ... Ordnungsgemäße Ermittlung der Pauschale gem. Auf Wunsch werden Sie zusätzlich im konfigurierten Abstand vor Inkrafttreten erinnert. Kommentar aus TVöD Office Professional Hans-Peter Jung. die unterschiedlichen Lebenslagen von Mädchen und Jungen zu berücksichtigen, Benachteiligungen abzubauen und die Gleichberechtigung von Mädchen und Jungen zu fördern. „Die Kinder- und Jugendhilfe versorgt Leute, die in ihrem System sind, in der Regel umfassend. Vorbehalt abweichender Regelungen § 9. Nonthawat Vollrath mit … Ein Mensch mit einer seelischen Behinderung, der Eingliederungshilfe nach §35a SGB VIII bezieht, hat gute Chancen, auch Hilfe zur Erziehung zu erhalten, wenn ein entsprechender Bedarf vorliegt. 5. Kommentar aus Haufe Personal Office Platin. Lebensjahr vollendet haben. Rehabilitationsträger § 7. Die Gefährdung des Kindeswohls wird nicht mehr als äußerste Grenze des Erziehungsrechts … SGB IX | Teil 1 - Regelungen für Menschen mit Behinderungen und von Behinderung bedrohte Menschen § 2. 2 Unfälle sind zeitlich begrenzte, von außen auf den Körper einwirkende Ereignisse, die zu einem Gesundheitsschaden oder zum Tod führen. Die Mitgliedschaft der in § 9 Absatz 1 Satz 1 Nummer 8 genannten Versicherungsberechtigten beginnt mit dem Tag nach dem Ausscheiden aus dem Dienst. I S. 1163) Inkrafttreten am: 3. 1 G v. 23.9.1990 II 885, 1072 mit dem Wirksamwerden des Beitritts … 3 G vom 9. Kostenübernahmeerklärung für die Betreuung in Kita. § 9 SGB VIII, Grundrichtung der Erziehung, Gleichberechtigung von Mädchen und Ju... § 10 SGB VIII, Verhältnis zu anderen Leistungen und Verpflichtungen § 11 SGB VIII, Jugendarbeit § 12 SGB VIII, Förderung der Jugendverbände § 13 SGB VIII, Jugendsozialarbeit § 14 SGB VIII, Erzieherischer Kinder- und Jugendschutz München: C. H. Beck. § 9 SGB VIII Grundrichtung der Erziehung, Gleichberechtigung von Mädchen und Jungen Bei der Ausgestaltung der Leistungen und der Erfüllung der Aufgaben sind 1. die von den Personensorgeberechtigten bestimmte Grundrichtung der Erziehung sowie die Rechte der Personensorgeberechtigten und des Kindes oder des Jugendlichen bei der Bestimmung der religiösen Erziehung zu beachten. Das KJHG trat am 1. (1) 1 Arbeitsunfälle sind Unfälle von Versicherten infolge einer den Versicherungsschutz nach § 2, 3 oder 6 begründenden Tätigkeit (versicherte Tätigkeit). § 9 SGB VIII beschreibt das Mädchen und Jungen gleichbehandelt werden müssen und dies zu fördern. Regelungsgehalt des § 13 SGB VIII 9 2.3. Schell, SGB IX § 8 Wunsch- und Wahlrecht der Leistungsberechtigten. 9 Das SGB VIII Trost und Unterstützung. Begriffsbestimmung § 5. Government of India has vide its Notification No F.No4. ... § 190 SGB V Ende der Mitgliedschaft Versicherungspflichtiger (vom 01.01.2020)... des Monats, in dem die Entscheidung unanfechtbar wird. I S. 1469) ab 1981 in Kraft getreten und gilt mit zwischenzeitlich eingetretenen Änderungen in der Neufassung des SGB X v. 18.1.2001 (BGBl. Erziehenden steht mit dem Elterntelefon unter 0800 111 0 550 ebenfalls ein qualifiziertes Beratungsangebot zur Verfügung. 1 SGB VIII ist eine von § 2 SGB IX „abweichende Regelung“ in diesem Sinne, da sie die Art der Behinderung näher bestimmt. § 9 Hilfebedürftigkeit (1) Hilfebedürftig ist, wer seinen Lebensunterhalt nicht oder nicht ausreichend aus dem zu berücksichtigenden Einkommen oder Vermögen sichern kann und die erforderliche Hilfe nicht von anderen, insbesondere von Angehörigen oder von Trägern anderer Sozialleistungen, erhält. Hier findest du die größte Auswahl von 17 sgb viii getestet und in dem Zuge die wichtigsten Informationen recherchiert. 3 Kinderbildungsgesetz NRW ... Anspruch auf Zuschussgewährung gegen die Wohnsitzgemeinde. Auflage. § 9 - Sozialgesetzbuch (SGB) Achtes Buch (VIII) Kinder- und Jugendhilfe (SGB VIII) neugefasst durch B. v. 11.09.2012 BGBl. Juni 1990 (BGBl. § 3 Sachliche Zuständigkeit (§ 94 SGB IX, § 97 SGB XII) (1) 1 Der überörtliche Träger ist sachlich zuständig für Leistungen der Eingliederungshilfe und der Sozialhilfe an Leistungsberechtigte, die das 18. Jetzt anmelden! Sie werden über jede verkündete oder in Kraft tretende Änderung per Mail informiert, sofort, wöchentlich oder in dem Intervall, das Sie gewählt haben. Am 05. Stand: Neugefasst durch Bek. § 12 SGB VIII beschreibt die Grundsätze der Jugendarbeit. erfassen besondere Lebensumstände bzw. Vorrangige Prüfung von Leistungen zur Teilhabe § 12. § 7 SGB IX regelt das Verhältnis zwischen den Teilen 1 und 2 des SGB IX einerseits und den jeweiligen Leistungsgesetzen andererseits. 0 Rechtsentwicklung Rz. Richtlinien der Stadt Langen für die Vergabe von Kita-Plätzen in städtischen und ... VG Cottbus, 03.11.2016 - 1 L 479/16. 8. Juni 1990, BGBl. I S. 2022), das zuletzt durch Artikel 2 Absatz 10 des Gesetzes vom 4. Geschichte. SG Jüchsen holt Verstärkung Nonthawat Vollrath wechselt zum Spitzenreiter. § 14 SGB IX ist keine Zuständigkeitsvorschrift, sondern eine Vorschrift, die lediglich das Verfahren regelt, in dem entschieden wird, wenn die Zuständigkeit auch eines anderen Trägers in Betracht kommt. Änderungen überwachen. § 35 a Abs. Maßnahmen zur Unterstützung der frühzeitigen Bedarfserkennung § 14. 1 Satz 1 Nummer 6 in der am 10. Januar 1991 (alte Bundesländer) Neubekanntmachung vom: 11. 1 Buchst. k iVm Art. SGB VIII-Reform – Besserer Kinder- und Jugendschutz. 3 Abs. v. 11.9.2012 I 2022; Zuletzt geändert durch Art. Zuordnungsgrundsätze in Literatur und Praxis 14 2.6. Regelungsgehalt des § 3 SGB II 11 2.4. SGB 8 Anhang EV +++) Das G wurde vom Bundestag mit Zustimmung des Bundesrates beschlossen. Das Achte Buch Sozialgesetzbuch - Kinder- und Jugendhilfe - in der Fassung der Bekanntmachung vom 11. die von den Personensorgeberechtigten bestimmte Grundrichtung der Erziehung sowie die Rechte der Personensorgeberechtigten und des Kindes oder des Jugendlichen bei der Bestimmung der religiösen Erziehung zu beachten. (4)-B (W&M)/2020 dated October 9, 2020 has announced the Sovereign Gold Bond Scheme 2020-21, Series VII, VIII, IX, X. XI and XII. Kapitel: Hilfe in anderen Lebenslagen. Oktober 1990 (neue Bundesländer), 1. Sozialgesetzbuch (SGB VIII) Achtes Buch Kinder- und Jugendhilfe. 3 Abs. (11a) Die Mitgliedschaft der in § 9 Abs. Des Weiteren ist die religiöse Erziehung mitzubeachten. Sonderfall: Junge Menschen mit psychischer Erkrankung 17 3. Die Vorschrift übernimmt einzelne Elemente aus § 3 JWG, modifiziert die dort normierten Grundsätze jedoch erheblich. Stellen Sie Ihr Paket zu überwachender Vorschriften beliebig zusammen. September 2012 (BGBl. Über ihre Betätigung wacht die staatliche Gemeinschaft. (2) Pflege und Erziehung der Kinder sind das natürliche Recht der Eltern und die zuvörderst ihnen obliegende Pflicht. 26 Entscheidungen zu § 9 SGB VIII in unserer Datenbank: In diesen Entscheidungen suchen: VG Darmstadt, 21.03.2019 - 5 K 1831/15. Jugendämter) an anspruchsberechtigte bzw. 1 Die Vorschrift ist mit dem SGB X v. 18.8.1980 (BGBl. Der Referentenentwurf eines Gesetzes zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen (Kinder- und Jugendstärkungsgesetz – KJSG) vom 5.10.2020 des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) liegt vor. § 8 Wunsch- und Wahlrecht der Leistungsberechtigten: Kapitel 2 : Einleitung der Rehabilitation von Amts wegen § 9 Vorrangige Prüfung von Leistungen zur Teilhabe § 10 Sicherung der Erwerbsfähigkeit § 11 Förderung von Modellvorhaben zur Stärkung der Rehabilitation, Verordnungsermächtigung: Kapitel 3 Januar 2020 SGB VIII § 10, § 35a, § 45. 1. Alle 17 sgb viii auf einen Blick. Ein weiteres großes Problem der Schnittstelle von Eingliederungshilfe und Kinder- und Jugendhilfe sieht Rosenow im System selbst. (2) Versicherte Tätigkeiten sind auch Die Weiterentwicklung der Hilfen zur Erziehung ist eines der sozialpolitischen Schwerpunktthemen der Kinder- und Jugendhilfe. Januar 1991 (alte Bundesländer) betrifft Angebote und Leistungen der Träger der öffentlichen Jugendhilfe (insbes. Jung, SGB VIII § 9 Grundrichtungen der Erziehung, Gleichberechtigung von Mädchen und Jungen. Kinder- und Jugendhilferecht. Personen, die als Mitglieder aus der Versicherungspflicht ausgeschieden sind und in den letzten fünf Jahren vor dem Ausscheiden mindestens vierundzwanzig Monate oder unmittelbar vor dem Ausscheiden ununterbrochen mindestens zwölf Monate versichert waren; Zeiten der Mitgliedschaft nach § 189 und Zeiten, in denen eine Versicherung allein deshalb bestanden hat, weil Arbeitslosengeld II zu Unrecht … Urteile zu § 9 SGB VII – Urteilsdatenbank von JuraForum.de Entscheidungen und Beschlüsse zu § 9 SGB VII OVG-NORDRHEIN-WESTFALEN – Urteil, 1 A 6168/96 vom 24.05.2002 SGB VIII können dies Schule, Sozialhilfeträger, Krankenkasse oder die Agentur für Arbeit sein. Die Vorschrift trat aufgrund des Gesetzes zur Stärkung der Teilhabe und Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen (Bundesteilhabegesetz – BTHG) v. 23.12.2016 (BGBl. Social security in Germany is codified on the Sozialgesetzbuch (SGB), or the "Social Code", contains 12 main parts, including the following, . SGB VIII Art: Bundesgesetz: Geltungsbereich: Bundesrepublik Deutschland: Rechtsmaterie: Sozialrecht: Fundstellennachweis: 860-8 Ursprüngliche Fassung vom: 26. Bei der Ausgestaltung der Leistungen und der Erfüllung der Aufgaben sind. Es ist gem. (3) Erkranken Versicherte, die infolge der besonderen Bedingungen ihrer versicherten Tätigkeit in erhöhtem Maße der Gefahr der Erkrankung an einer in der Rechtsverordnung nach Absatz 1 genannten Berufskrankheit ausgesetzt waren, an einer solchen Krankheit und können Anhaltspunkte für eine Verursachung außerhalb der versicherten Tätigkeit nicht festgestellt werden, wird vermutet, daß diese … Dezember 2020 verweist der Deutsche Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. Müttern, Vätern oder Großeltern und anderen . Oktober 1990 (neue Bundesländer) 1. 3 des Einigungsvertrages genannten Gebiet ist das G gem. Stand: Neugefasst durch Bek. die unterschiedlichen Lebenslagen von Mädchen und Jungen zu berücksichtigen, Benachteiligungen abzubauen und die Gleichberechtigung von Mädchen und Jungen zu fördern. In dem in Art. die wachsende Fähigkeit und das wachsende Bedürfnis des Kindes oder des Jugendlichen zu selbständigem, verantwortungsbewusstem Handeln sowie die jeweiligen besonderen sozialen und kulturellen Bedürfnisse und Eigenarten junger Menschen und ihrer Familien zu berücksichtigen. § 9 Berufskrankheit (1) Berufskrankheiten sind Krankheiten, die die Bundesregierung durch Rechtsverordnung mit Zustimmung des Bundesrates als Berufskrankheiten bezeichnet und die Versicherte infolge einer den Versicherungsschutz nach § 2, 3 oder 6 begründenden Tätigkeit erleiden. Tabelle 2 SGB VIII: Kinder- und Jugendhilfe: 3. SGB IX : Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen: 1. Oktober 2020 hat die Bundesregierung den lang erwarteten Referent*innenentwurf zur Reform des SGB VIII … SGB VIII Kinder und Jugendhilfe Kommentar von Axel Stähr Senatsrat in der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport, Berlin – Bandherausgeber – Das sieht bei L… 2Die Bundesregierung wird ermächtigt, in der Rechtsverordnung solche Krankheiten als Berufskrankheiten zu bezeichnen, die nach den Erkenntnissen der medizinischen Wissenschaft durch besondere Einwirkungen verursacht sind, den… B. in einer Krankheit oder einer Behinderung haben. Gemeinschaftskommentar zum SGB VIII (GK-SGB VIII). § 13 SGB VIII beschreibt die Jugendsozialarbeit. SGB VII. Verstärken Sie ab sofort das Team der Betriebsleitung des Städtischen Eigenbetriebs Behindertenhilfe als Qualitäts- und Hygienebeauftragte/-r für Einrichtungen des SGB IX, V, VIII in Teil- oder Vollzeit (35-40 Stunden pro Woche). Einleitung 9 2.2. SGB VIII - Sozialgesetzbuch, Achtes Buch § 9 SGB VIII, Grundrichtung der Erziehung, Gleichberechtigung von Mädchen und Jungen; Erstes Kapitel – Allgemeine Vorschriften. Kinder- und Jugendhilfe: Kommentar. Unemployment insurance and public employment agencies (SGB II and III); Health insurance (SGB V); Old age, widow's/widower's, orphans and disability pension insurance (SGB VI); Invalidity insurance (SGB VII and IX); Child support (SGB VIII) ISBN 978-3-472-03165-9 [Rezension bei socialnet] Wiesner, Reinhard, Hrsg., 2015. Damit eine Krankheit als Berufskrankheit in die Anlage 1 der Berufskrankheiten-Verordnung aufgenomm… 24 Satz 1 G 860-8-1 v. 26.6.1990 I 1163 (KJHG) am 1.1.1991 in Kraft getreten. November 2016 (BGBl. I S. 2460) geändert worden ist, wird wie folgt geändert: 1. Am 9. Nach § 9 Abs. (1) 1Berufskrankheiten sind Krankheiten, die die Bundesregierung durch Rechtsverordnung mit Zustimmung des Bundesrates als Berufskrankheiten bezeichnet und die Versicherte infolge einer den Versicherungsschutz nach § 2, 3 oder 6 begründenden Tätigkeit erleiden. 26 Entscheidungen zu § 9 SGB VIII in unserer Datenbank: Richtlinien der Stadt Langen für die Vergabe von Kita-Plätzen in städtischen und ... Kostenübernahmeerklärung für die Betreuung in Kita, Kinderhort - Erstattung des Elternbeitrags wegen Streiks. § 99 SGB VIII Erhebungsmerkmale (1) Erhebungsmerkmale bei den Erhebungen über Hilfe zur Erziehung nach den §§ 27 bis 35, Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche nach § 35a und Hilfe für junge Volljährige nach § 41 sind 1. im Hinblick auf die Hilfe Rechtsprechung zu § 9 SGB VIII. 2 Es ist einfach, zweckmäßig und zügig durchzuführen. Loseblattwerk mit Aktualisierungen. Vorstellung der wesentlichen Änderungen und Austausch. VG Dresden, 07.12.2016 - 1 K 3922/14. Leistungsgruppen § 6. Sozialgesetzbuch (SGB) - Achtes Buch (VIII) - Kinder- und Jugendhilfe - (Artikel 1 des Gesetzes v. 26. Die Kollisionsnorm des § 10 SGB VIII 12 2.5. X Sachg. (1) Jeder junge Mensch hat ein Recht auf Förderung seiner Entwicklung und auf Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit. Jansen, SGB X § 44 Rücknahme eines rechtswidrigen nicht begünstigenden Verwaltungsaktes. 0 Rechtsentwicklung Rz. Anlässlich des Beschlusses des Bundeskabinetts zum neuen Kinder- und Jugendstärkungsgesetz – KJSG vom 2. 5 G v. 9.10.2020 I 2075, § 1 Recht auf Erziehung, Elternverantwortung, Jugendhilfe, § 4 Zusammenarbeit der öffentlichen Jugendhilfe mit der freien Jugendhilfe, § 8 Beteiligung von Kindern und Jugendlichen, § 8a Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung, § 8b Fachliche Beratung und Begleitung zum Schutz von Kindern und Jugendlichen, § 9 Grundrichtung der Erziehung, Gleichberechtigung von Mädchen und Jungen, § 10 Verhältnis zu anderen Leistungen und Verpflichtungen, Jugendarbeit, Jugendsozialarbeit, erzieherischer Kinder- und Jugendschutz, § 14 Erzieherischer Kinder- und Jugendschutz, § 16 Allgemeine Förderung der Erziehung in der Familie, § 17 Beratung in Fragen der Partnerschaft, Trennung und Scheidung, § 18 Beratung und Unterstützung bei der Ausübung der Personensorge und des Umgangsrechts, § 19 Gemeinsame Wohnformen für Mütter/Väter und Kinder, § 20 Betreuung und Versorgung des Kindes in Notsituationen, § 21 Unterstützung bei notwendiger Unterbringung zur Erfüllung der Schulpflicht, Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen und in Kindertagespflege, § 24 Anspruch auf Förderung in Tageseinrichtungen und in Kindertagespflege, § 25 Unterstützung selbst organisierter Förderung von Kindern, Hilfe zur Erziehung, Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche, Hilfe für junge Volljährige, § 30 Erziehungsbeistand, Betreuungshelfer, § 34 Heimerziehung, sonstige betreute Wohnform, § 35 Intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung, Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche, § 35a Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche, Gemeinsame Vorschriften für die Hilfe zur Erziehung und die Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche, § 36a Steuerungsverantwortung, Selbstbeschaffung, § 37 Zusammenarbeit bei Hilfen außerhalb der eigenen Familie, § 38 Vermittlung bei der Ausübung der Personensorge, § 39 Leistungen zum Unterhalt des Kindes oder des Jugendlichen, § 41 Hilfe für junge Volljährige, Nachbetreuung, Vorläufige Maßnahmen zum Schutz von Kindern und Jugendlichen, § 42 Inobhutnahme von Kindern und Jugendlichen, § 42a Vorläufige Inobhutnahme von ausländischen Kindern und Jugendlichen nach unbegleiteter Einreise, § 42b Verfahren zur Verteilung unbegleiteter ausländischer Kinder und Jugendlicher, § 42f Behördliches Verfahren zur Altersfeststellung, Schutz von Kindern und Jugendlichen in Familienpflege und in Einrichtungen, § 45 Erlaubnis für den Betrieb einer Einrichtung, § 50 Mitwirkung in Verfahren vor den Familiengerichten, § 51 Beratung und Belehrung in Verfahren zur Annahme als Kind, § 52 Mitwirkung in Verfahren nach dem Jugendgerichtsgesetz, Beistandschaft, Pflegschaft und Vormundschaft für Kinder und Jugendliche, Auskunft über Nichtabgabe von Sorgeerklärungen, § 52a Beratung und Unterstützung bei Vaterschaftsfeststellung und Geltendmachung von Unterhaltsansprüchen, § 53 Beratung und Unterstützung von Pflegern und Vormündern, § 54 Erlaubnis zur Übernahme von Vereinsvormundschaften, § 55 Beistandschaft, Amtspflegschaft und Amtsvormundschaft, § 56 Führung der Beistandschaft, der Amtspflegschaft und der Amtsvormundschaft, § 58a Sorgeregister; Bescheinigung über Nichtvorliegen von Eintragungen im Sorgeregister, § 65 Besonderer Vertrauensschutz in der persönlichen und erzieherischen Hilfe, § 68 Sozialdaten im Bereich der Beistandschaft, Amtspflegschaft und der Amtsvormundschaft, Träger der Jugendhilfe, Zusammenarbeit, Gesamtverantwortung, § 69 Träger der öffentlichen Jugendhilfe, Jugendämter, Landesjugendämter, § 70 Organisation des Jugendamts und des Landesjugendamts, § 71 Jugendhilfeausschuss, Landesjugendhilfeausschuss, § 72a Tätigkeitsausschluss einschlägig vorbestrafter Personen, Zusammenarbeit mit der freien Jugendhilfe, ehrenamtliche Tätigkeit, § 74a Finanzierung von Tageseinrichtungen für Kinder, § 75 Anerkennung als Träger der freien Jugendhilfe, § 76 Beteiligung anerkannter Träger der freien Jugendhilfe an der Wahrnehmung anderer Aufgaben, § 77 Vereinbarungen über die Höhe der Kosten, Vereinbarungen über Leistungsangebote, Entgelte und Qualitätsentwicklung, § 78b Voraussetzungen für die Übernahme des Leistungsentgelts, § 78c Inhalt der Leistungs- und Entgeltvereinbarungen, § 78e Örtliche Zuständigkeit für den Abschluss von Vereinbarungen, § 79 Gesamtverantwortung, Grundausstattung, § 79a Qualitätsentwicklung in der Kinder- und Jugendhilfe, § 81 Strukturelle Zusammenarbeit mit anderen Stellen und öffentlichen Einrichtungen, § 83 Aufgaben des Bundes, Bundesjugendkuratorium, § 86 Örtliche Zuständigkeit für Leistungen an Kinder, Jugendliche und ihre Eltern, § 86a Örtliche Zuständigkeit für Leistungen an junge Volljährige, § 86b Örtliche Zuständigkeit für Leistungen in gemeinsamen Wohnformen für Mütter/Väter und Kinder, § 86c Fortdauernde Leistungsverpflichtung und Fallübergabe bei Zuständigkeitswechsel, § 86d Verpflichtung zum vorläufigen Tätigwerden, Örtliche Zuständigkeit für andere Aufgaben, § 87 Örtliche Zuständigkeit für vorläufige Maßnahmen zum Schutz von Kindern und Jugendlichen, § 87a Örtliche Zuständigkeit für Erlaubnis, Meldepflichten und Untersagung, § 87b Örtliche Zuständigkeit für die Mitwirkung in gerichtlichen Verfahren, § 87c Örtliche Zuständigkeit für die Beistandschaft, die Amtspflegschaft, die Amtsvormundschaft und die Bescheinigung nach § 58a, § 87d Örtliche Zuständigkeit für weitere Aufgaben im Vormundschaftswesen, § 87e Örtliche Zuständigkeit für Beurkundung und Beglaubigung, Örtliche Zuständigkeit bei Aufenthalt im Ausland, § 88 Örtliche Zuständigkeit bei Aufenthalt im Ausland, Örtliche Zuständigkeit für vorläufige Maßnahmen, Leistungen und die Amtsvormundschaft für unbegleitete ausländische Kinder und Jugendliche, § 88a Örtliche Zuständigkeit für vorläufige Maßnahmen, Leistungen und die Amtsvormundschaft für unbegleitete ausländische Kinder und Jugendliche, § 89 Kostenerstattung bei fehlendem gewöhnlichen Aufenthalt, § 89a Kostenerstattung bei fortdauernder Vollzeitpflege, § 89b Kostenerstattung bei vorläufigen Maßnahmen zum Schutz von Kindern und Jugendlichen, § 89c Kostenerstattung bei fortdauernder oder vorläufiger Leistungsverpflichtung, § 89d Kostenerstattung bei Gewährung von Jugendhilfe nach der Einreise, Kostenbeiträge für stationäre und teilstationäre Leistungen sowie vorläufige Maßnahmen, Bei der Ausgestaltung der Leistungen und der Erfüllung der Aufgaben sind.